Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hilfe bei der Lizenzwahl: PPL oder LAPL-A?
#1
Liebe Community-Mitglieder,
ich wende mich heute mit einer Frage zu den Fluglizenzen PPL und LAPL-A an euch. Dabei muss ich sagen, dass ich ein absoluter „Internet-Foren-Neuling“ bin und bisher nur in verschiedenen Foren mitgelesen habe. Aus diesem Grund möchte ich mich vorab entschuldigen, wenn es etwas an meinen Beiträgen zu beanstanden gibt. In dieser Hinsicht bin ich noch im Lernprozess. Smile  

Aber kommen wir zu meiner eigentlichen Frage. Ein großer Traum von mir ist es, in einigen Jahren eine Pilotenlizenz für den privaten (nicht-kommerziellen) Gebrauch zu erwerben. Die Luftfahrt mit allen ihren Facetten ist seit einer Weile eine große Leidenschaft von mir.
Während meiner Recherchen zu den diversen Lizenzarten bin ich über die PPL (Private Pilot License) und die LAPL-A (Light Aircraft Pilot License) gestolpert. So wie es scheint liegen diese Lizenzen im Umfang der Befähigungen sehr nah bei einander. Ich bin an einer Lizenz interessiert, die mich befähigt innerhalb von Deutschland und Europa ein motorisiertes Flugzeug (z.B. eine Cessna) fliegen zu dürfen und dabei vielleicht noch die Familie oder Freundin mitnehmen zu können.

Meine Frage ist, ob jemand in diesem Forum tiefergehende Erfahrungen mit diesen Lizenzen hat und mir erklären kann welche dieser beiden Lizenzen dafür zu empfehlen ist. Auch würde mich interessieren wie sich die Lizenzen im Preis unterschieden, da ich hier teilweise über sehr widersprüchliche Informationen verfüge.
 
Ich bedanke mich vorab schonmal bei jedem der sich die Zeit nimmt meinen Beitrag zu lesen und darauf zu antworten!

Gehe zu:

Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste